Ergebnisliste des 7. ACBavaria Team Kartrennens

Liebe Teilnehmer,
am Morgen des 21. November 2015 war es wieder so weit, pünktlich zum ersten Schnee fand unser alljährliches Tem-Kartrennen statt. Insgesamt starteten dieses Jahr 12 von maximal 14 möglichen Teams mit jeweils 3 Fahreren, darunter sowohl bekannte Gesichter als auch ein paar neue Teinehmer, was uns immer sehr freut! Austragungsort war wieder der Kartpalast in Bergkichen bei München, ein letztes mal vor dem anstehenden Umbau und der Eröffnung der größten Indoor Kartbahn der Welt. Wir sind schon gespannt auf die neuen Streckenlayouts und Möglichkeiten die die neue Srecke bieten wird!
Die Zusatzgewichte für die Fahrer unter 80kg sorgten dafür dass die Positionen in allen drei Rennen stark umkämpft waren, doch ging es dabei immer Fair zu und die beiden Streckenpsoten mussten nur wenig eingreifen. Die Teamwertung entschieden "Die Sonntagsfahrer" für sich, gefolgt vom "Team Auto-Sport Keller" und dem "FHM Racing Team". 
Wir bedanken uns für Eure Teilnahme und die absolut faire Austragung der Rennen sowie bei allen Helfern! Besonderer Dank gilt userem Sportleiter Markus Lutz für die Reibungslose Organisation sowie unserem Fotografen Stefan Schneider für die vielen Bilder welche wir in den kommenden Tagen auf der Website verlinken werden! Wir hoffen alle hatten Ihren Spaß und. dass Ihr kommendes Jahr wieder dabei seid wenn wir unser 8. Team-Kartrennen starten! Gerne könnt Ihr auch nocheinmal kräftig die Werbetrommel rühren, damit wir kommendes Jahr noch ein zwei Teams mehr haben! 
Anbei findet Ihr noch die abschließende Ergebnisliste. Die Bilder werden anfang Dezember folgen, schaut einfach im laufe der nächsten ein, zwei Wochen noch mal auf unserer Website vorbei. Solltet Ihr sonst noch Fragen habe wendet Euch einfach an: info@ac-bavaria.de
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme im nächsten Jahr!
Verlinkte Dokumente: Ergebnisliste

Das 7. ACB Indoor Kart Teamrennen

Liebe Teilnehmer,
es ist wieder soweit, unser jährliches Team-Kartrennen findet am 22.11.2015 im Kartpalast Funpark in Bergkirchen statt. Der Treffpunkt ist um 09:30. Die Rennen starten um 10:30. Wie bekannt haben wir eine Maximalanzahl von 14 Teams á 3 startern. Das Mindestalter beträgt 14 Jahre. Weitere Einzelheiten bezüglich dem Nenngeld, dem minimalen Fahergewicht und anderen Themen findet Ihr in der Ausschreibung welche Ihr hier herunterladen könnt. Im Kalendereintrag könnt Ihr die genauen Daten und auch die Anfahrt erfahren.
Bei Fragen rund um das Rennen wendet Euch bitte an: info@ac-bavaria.de
Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!
Verlinkte Dokumente: Ausschreibung

Der AC BAVARIA beim Slalom Saisonfinale in Kempten

Das Saisonfinale wurde im Rahmen einer Doppelveranstaltung auf dem Gelände des ADAC Fahrsicherheitszentrums in Kempten ausgetragen. der 1. Lauf, ausgerichtet vom VG MSC Indersdorf und der Scuderia München, der 2. Lauf VG MC Neuhausen und dem AC Dachau. Diesmal war der Treffpunkt um 5:30 Urh morgens und fast alle waren auch pünktlich. Danach ging ee mit unserem Clubauto auf dem Hänger ins ca. 2 Stunden entfernte Kempten. Anfangs waren die Straßen noch trocken, doch je mehr wir in Richtung Kempten kamen, desto nasser/schlechter wurden die Bedingungen. Dort angekommen herschten frische Temperaturen, eine niedrige und dichte Wolkendecke und anfangs noch ein leichtes nasseln. Wir waren gerade noch rechtzeitig um die Strecke in teilen abzulaufen, da die veranstaltung pünktlich um 8:00 Urh für die SE Fahrer gestartet wurde, die nur einen Teil der Gesamtstrekce befuhren. Der Kurs war insgesamt sehr flüssig und zügig aufgestellt, jedoch war die nässe stellenweise etwas problematisch.
Trotz der eher mäßigen Witterungsbedinugngen war die Veranstaltung ein voller Erfolg und hatte die mit Abstand schönste Strecke der Saison! Helmut Kauer in beiden läufen Gruppensieger. Darüber hinaus belegte Sebastian Görl im 1. Lauf den zweiten und Michael Annetzberger den 3. Platz im 2. Lauf. Die Ergebnislisten sind hier und hier zu finden.
Zum Abschluss der Slalomsaison 2015 möchten wir uns bei allen Teilnehmern und Helfern in unseren Reihen sowie auch in den Reihen der ausrichtenden Clubs bedanken. Wir freuen uns schon auf nächste Jahr! 🙂

Der AC BAVARIA beim Slalom des MC Metten

Unsere 5. Slalomteilnahme war dieses Jahr beim 27.ADAC Donau-Flugplatz-Clubsport-Slalom des MC Metten/Aussernzell. Am 4. Oktober um 5:15 Uhr trafen wir uns zur gemeinsamen Anfahrt. Bei unser Ankunft um 7:00 Uhr stand noch dichter Nebl über der frisch geteerten Start- und Landebahn des kleinen Flughafens in Stauffendorf/Deggendorf. Rechtzeitig zum Start unser Gruppe hatte sich dieser dann aber aufgelöst. Da die Sonne aber nie wirklich zum Vorschein kam war es generell sehr frisch und stellenweise etwas feucht, was die schnelle Strecke mitunter kniffelig machte.
Wir hatten aber größtenteils Glück und waren mit unseren Läufen rechtzeitig vor dem einsetzen des angesagten Regens fertig. Die Ergebnisse können sich dabei sehen lassen. Helmut Kauer holte den Klassensieg, Michael Annetzberger erreichte den dritten Platz. Nur Sebastian Görl hatte nicht soviel Glück und wurde aufgrund eines kleinen Ausritts letzer der sechs gestarteten Teilnehmer.

ACB Clubausflug vom 25.-27. September 2015

12 ACB’ler waren beim Clubausflug dabei. Das Ziel der Reise war Kufstein, die Perle Tirols am grünen Inn. Karin Payer hatte für uns im Hotel Auracher Löchl, inmitten der kleinsten Altstadt Österreichs gelegen, Zimmer reserviert. Zimmer mit Blick auf den Inn, die Altstadt, zum Pendling und die Festung. Im extravaganten Restaurant wurden wir am Freitag –und am Samstagabend mit Speisen der Tiroler und Wiener Küche und leckeren Steaks vom Josper Holzkohlengrill verwöhnt. Danach ging es noch auf ein paar Gläschen in den Stollen 1930, mit der weltgrößten Gin Gallery.
Am Samstag bummelten wir durch Kufstein und besuchten die Festung, das Wahrzeichen der Stadt. Die Burg zählt zu den imposantesten mittelalterlichen Bauwerken Tirols, sie liegt auf dem Festungsberg oberhalb der Stadt auf einem 90 m hohen Felsen.
In Kufsteins Innenstadt waren außerdem am Samstag „Auto Festspiele“ mit 200 Neufahrzeugen, 30 Automarken, Luxusfahrzeugen und der Red Eagle Tyrolean Pipe Band. Am Sonntag machten wir nach einem ausgiebigen Frühstück einen Ausflug in die Wildschönau. Wir durchfuhren das Hochtal in den Kitzbüheler Alpen mit einer „Erlebnis Bummelbahn“ von Dorf zu Dorf. Der Clubausflug hat wieder allen Mitreisenden viel Spaß gemacht. DANKE KARIN!
Wir freuen uns schon auf den Ausflug im nächsten Jahr.

Der AC BAVARIA beim Mangfalltal-Slalom

Die Teilnahme beim 29. AMC Mangfalltal-Slalom am 19. Juli war unsere vierte Slalomteilnahme in diesem Jahr. Die Strecke wurde wie schon in den Vergangenen Jahren auf einer kleinen Verbindungsstraße zwischen Ginsham und Bruckmühl ausgetragen. Wie schon 14 Tage zuvor in Straubing so war es auch hier wieder sehr Sonnig und Heiß. Neben Helmut Kauer und Michael Annetzberger war diesmal auch der Helmut Anderl mit von der Partie. Nach einem verzögerten Auftakt startete die Klasse G6 mit insgesamt 8 Startern auf 3 Fahrzeugen. Unserem Polo 86c, sowie dem 86c des MSC am Tegernsee und dem Toyota Yaris des MSF Olching.
Der Kurs war für die schmale Landstraße relativ schnell gesteckt und wir mekrten schnell das unsere Semislicks den normalen Slicks unterlegen waren. Helmut Kauer erreichte noch einen vergleichsweise guten 4. Platz vor Helmut Anderl auf Rang 6 und Michael Annetzberger auf Rang 7.
 
Zur Ergebnisliste geht es hier: http://www.motorsport-muenchen.de/pdf_amm/ergebn/Aibling_2015.pdf 

Der AC BAVARIA beim Slalom in Straubing

Für unsere dritte Teilnahme an einer Slalomveranstaltung in diesem Jahr hat es uns am 05. Juli in die Gäubodenkaserne in der Nähe von Straubing verschlagen. Das Flughafengelände des ehemaligen Luftwaffenstützpunktes dort bietet optimale bedingungen für eine Slalomstrecke sowie das Fahrerlager. Die Hitzewelle vom Juli war noch in vollem Gange und das aufziehen etwas älterer und damit härterer Reifen machte sich bezahlt. In der Klasse G6 waren wir nur 6 starter auf zwei Autos, unser Polo 86c sowie der Polo des MSC Plattling. Der schnelle Kurs war toll zu fahren und erlaubte auch in unserem Auto schnelle Zeiten. "El Presidente" Christian Görl gewann knapp mit einer Gesamtzeit von 1:59,29 vor Hemut Kauer mit 1:59,54. Michael Annetzberger verpasste den 3 platz mit 2:01,57 leider um knapp 1 Sekunde und erreichte somit den 4 Platz. In der Mannschaftswertung erreichten wir mit diesen Ergebnissen sogar den 4 Plats von insgesamt 12 Mannschaften.
Eine tolle Veranstaltung die wir kommendes Jahr sicher wieder besuchen werden - dann hoffentich mit ein paar mehr Teilnehmen! 😉
Zu den Ergebnissen geht es hier:
http://www.msc-straubing.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/07/AuswertungG6.pdf
http://www.msc-straubing.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/07/Mannschaftswertung.pdf

Der AC BAVARIA beim Slalom in Lechbruck

Auch bei der zweiten Slalomteilnahme in dieser Saison, beim Slalom des MSC Lechbruck am 16. April, waren das Wetter, die Verpflegung und auch die Performance des neuen Clubautos Spitze. Leider hatte der Ausrichter keinen besonders guten Tag erwischt, gleich am Anfang verlor der Ausrichter sein Clubauto durch einen Fahrfehler einer "SE-Starterin". Danach fiel zwischenzeitlich der Strom bei der Zeitnahme aus und abschließend musste auf den Aushang der Ergebnislisten geduldig gewartet werden, da der Drucker Probleme machte. Natürliich gab es auch wieder die obligatorischen, lebensmüden Fahradfahrer. Trotz dieser Widrigkeiten haben wir ordentliche Ergebnisse erzielt. In der Klasse G6 wurde Michael Annetzberger knapp 3. vor Christian Görl auf dem 4. und Sebastian Görl auf dem 5. Platz.
Das Endergebnis könnt Ihr hier einsehen: http://www.motorsport-muenchen.de/pdf_amm/ergebn/Lechbruck_Ergebnis_2015.pdf

Der AC BAVARIA beim Slalom in Weilheim

Den zweiten Lauf zur Münchner Slalommeisterschaft, ausgerichtet am 19 April durch den MC Weilheim auf dem Gelände von "Motoren Bauer" in Weilheim, nutzen einige Mitglieder des AC BAVARIA um mit dem neuen Clubauto in die Saison 2015 einzusteigen. Nach nasskaltem Wetter und einigen Pannen bezüglich der Zeitnahme/Fehleranrechnung im Vorjahr waren dieses Jahr die Organisation, das Wetter und auch die Performance des neuen Clubautos hervorragend. Christian Görl siegte in der Klasse G6 knapp vor Michael Annetzberger auf Platz 2. Sebastian Görl und Helmut Kauer sind auf dem komplizierten Kurs leider nicht ohne Fehler durchgekommen und beendeten die Veranstaltung auf dem 4 bzw. 6 Platz. 
Das Endergebnis könnt Ihr hier einsehen: http://www.motorsport-muenchen.de/pdf_amm/ergebn/WM_Ergebnis_2015.pdf